Ausstellungseröffnung „Transforming Taste“

Ausstellungseröffnung „Transforming Taste“ in den Projekträumen des ATELIERFRANKFURT am Freitag, 7. Februar 2020 um 19 Uhr, Begrüßung 20 Uhr

In welcher Form trägt die Kunst der Gegenwart die Zeichen der Zeit? Wo finden sich Transformationen, die das Alte im Neuen in sich tragen? Wie bilden Artefakte ab, was die Digitalisierung an Spuren in unserer Gesellschaft hinterlässt? Sind wir noch erfüllt oder schon übersättigt von dem Überangebot ästhetischer Erfahrungen? Was macht das mit unserem (künstlerischen) Geschmack?

In der Ausstellung „Transforming Taste“ präsentieren fünf Künstler*innen ihre ganz eigenen Gegenwartspositionen und bieten Denkräume für Antworten. Gezeigt werden Werke von Jana Hartmann, Naehoon Huh, Jan-Ulrich Schmidt, Saskia Schüler und Guido Zimmermann.

Zusätzlich zur Ausstellung werden Dienstag und Mittwoch (11./12.02.) Lunch Break-Führungen angeboten. Dabei erwartet die Teilnehmenden ein 15-minütiger Rundgang durch die Ausstellung, der sie mit kreativen Reizen füttern wird – entweder als Appetizer oder Dessert zur Mittagspause. Der Treffpunkt ist um 13:30 Uhr vor der Kantine im AF.

Die Ausstellung, die vom 7. bis 12. Februar besucht werden kann, wurde von Studierenden des Fortbildungsprogramms Buch- und Medienpraxis der Goethe-Universität Frankfurt im Rahmen des Seminars „Ausstellungskonzeption“ von Corinna Bimboese (Direktorin AF) kuratiert.