Dozent*innen

©Andreas Hornoff
©Andreas Hornoff

Verlagswesen

Daniel Beskos, Jahrgang 1977, gründete 1999 mit Peter Reichenbach und Blanka Stolz den mairisch Verlag, in dem Literatur, Sachbuch, Kinderbuch, Musik und Graphic Novels erscheinen. mairisch erhielt verschiedene Preise, u.a. den Förderpreis der Kurt-Wolff-Stiftung (2014), den K.-H. Zillmer Verlegerpreis (2015), den Börsenblatt Young Excellence Award (2016) und den Deutschen Verlagspreis (2019). 2013 hat mairisch den Indiebookday erfunden. Seit einigen Jahren verlegt mairisch seinen Sitz regelmäßig für einen kurzen Zeitraum in wechselnde Städte im Gastland der jeweiligen Frankfurter Buchmesse. Zuletzt war das Team in Amsterdam (2016) und Paris (2017). Neben seiner Tätigkeit im Verlag ist Daniel Beskos als Übersetzer, Moderator und Literaturveranstalter tätig, u.a. veranstaltet er in Hamburg HAM.LIT, die lange Nacht junger Literatur und Musik, sowie das Hamburger Leseclubfestival.

Ausstellungskonzeption

Corinna Bimboese, Kuratorin und Kunsthistorikerin, studierte Kunstgeschichte, Kommunikations- und Medienwissenschaften und Italianistik an der Universität Leipzig und der Università di Bologna, Italien. Seit 2006 ist sie Leiterin des interdisziplinären Kunstzentrums Atelierfrankfurt e.V., das sich seitdem zu einem der größten Atelier- und Ausstellungshäusern Deutschlands entwickelt hat. Zuvor arbeitete sie in unter anderem für die Galerie EIGEN+ART (Leipzig und Berlin) und die Galerie Anita Beckers (Frankfurt am Main) und ist seit vielen Jahren als freie Kuratorin tätig.

Radio / Hörfunkredaktion Kultur

Stephan Busch, (Jahrgang 1970) ist freiberuflicher Toningenieur, Tonstudioinhaber- und betreiber. Seine Ausbildung machte er 1993 als Audio Engineer an der SAE Frankfurt und ist seit 1995 für Frankfurter Film- und Tonproduktionsstudios tätig. Technisch spezialisiert auf Sprachaufnahmen und- schnitt, Musik- und Filmmischungen, Industrie-, Messe-, Schulungsfilme und Sprachprogramme, ist er Dienstleister für nationale und internationale Kunden, u.a. für Lufthansa, Volkswagen, Messe Frankfurt, Hessischer Rundfunk, FAZ, Hoffmann und Campe, Saga Egmont, lagato Verlag, telc languages, etc., sowie als freelancer für externe Tonproduktionen, z.B. für Spielesynchronisierungen der Hersteller Sony Entertainment oder Ubisoft. In der BuMP betreut er den technischen Teil des Radiokurses, er erklärt praxisbezogen die Funktionen von Aufnahmegeräten und die Bedienung der Schnittsoftware. Die Kursteilnehmenden lernen aktiv an den Geräten die spezifische Aufnahme- und Bearbeitungstechnik.

Praxis: Fernsehen

Katja Ester ist als Medienpädagogin im Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main tätig. Sie studierte an der Frankfurt University of Applied Sciences Sozialpädagogik und hat langjährige praktische Erfahrung in der Videoarbeit. Außerdem ist Sie ehrenamtliche Prüferin für die Film- und Videowirtschaft bei der FSK in Wiesbaden. Vertriebsleiterin. Außerdem arbeitet sie in vielen verlagsübergreifenden Projekten mit.

Kulturmanagement

Silke Hartmann, geboren 1967, lebt als freie Kulturmanagerin in Frankfurt am Main. Sie studierte Politikwissenschaften, Soziologie und Literaturwissenschaften und war u. a. beim Deutschen Filmmuseum und dem Literaturhaus Frankfurt beschäftigt. 2008 machte sie sich mit der Agentur Kulturperle selbstständig und ist seither an der Organisation von zahlreichen Veranstaltungen wie OPEN BOOKS, Nacht der Museen, lit.COLOGNE und einzelnen Projekten für das Literaturhaus Frankfurt, das Museum für Kommunikation, das MMK und das Städel Museum Frankfurt beteiligt. Zudem ist sie Mitbegründerin und Mitveranstalterin der monatlichen Reihe text&beat@orangepeel.

©Katja Zimmermann

Digital Marketing & Social Media

Patrick Hutsch studierte nach der Ausbildung zum Buchhändler Kulturwissenschaften / Ästhetik, Germanistik und Philosophie. Die Verlagsarbeit bei der Friedenauer Presse gelernt, anschließend war er langjähriger Herausgeber der Literaturzeitschrift EDIT. Er hat als Lektor für deutsche und internationale Literatur für zahlreiche Verlage gearbeitet, unter anderem Berlin Verlag, Rowohlt Verlag, S. Fischer, Suhrkamp und Wagenbach Verlag. Als Berater für Online Marketing & Social Media hat er unter anderem für Random House, S. Fischer, Suhrkamp und die lit.Cologne gearbeitet.

Praxis: Fernsehen

Esther Kuhn kam vom Theater zum Bürgerfernsehen. Sie ist als Medienpädagogin beim Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main beschäftigt. Seit Beendigung ihres Studiums der Kulturanthropologie und der Theater-, Film- und Medienwissenschaften ist sie als Theater- und Filmpädagogin tätig und unterstützt Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei der Produktion ihrer Fernsehbeiträge.

©Peter Juelich

Zeitungsjournalismus

Florian Leclerc hat seine Dissertation abgebrochen, um als Journalist zu arbeiten. Er hat Anglistik, Philosophie, Geschichte studiert, in Bonn, Liverpool und Frankfurt. Er hat für die FAZ und die Schirn Kunsthalle Frankfurt gearbeitet. Seit 2011 ist er Redakteur der Frankfurter Rundschau, erst in der Online-Redaktion, seit 2013 im Lokalteil. Er schreibt über Verkehr, Kultur, Stadtpolitik – und was sonst so in Frankfurt passiert.

Horst Martin

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Horst Martin, Jahrgang 1973, hat Politik, Philosophie sowie Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der Universität zu Köln studiert. Er verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich Kommunikation: als Journalist in Print, TV und Neuen Medien; als Pressesprecher und PR-Profi in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur. Über ein Zeitungsvolontariat erfolgte sein beruflicher Einstieg. Tätigkeiten bei Nachrichtenagenturen, Zeitungen, Newsportalen, Teletext und TV-Sendungen folgten. Sein Weg in der PR führte vom sozialen (Caritas) über den wirtschaftlichen (AXA) und politischen (Ludwigsburg) in den kulturellen Bereich. Von 2004 bis 2010 leitete er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Filminstituts, das unter anderem das Filmmuseum in Frankfurt betreibt. Heute führt er ein Pressebüro, zu dessen Kunden unter anderem die Murnau-Stiftung, die hessische Film- und Medienakademie (hFMA), die FSK und die ARD Degeto gehören.

Lektorat

Sascha Michel, 1970 geboren, studierte Germanistik, Philosophie und Soziologie in Frankfurt am Main. Abschluss mit einer Dissertation über ‚Figurationen der Unterbrechung in Erzähldiskursen um 1800‘. Während der Promotion u.a. freier Mitarbeiter bei der Frankfurter Rundschau und Konzeption des ersten ‚Literaturm‘-Festivals der Stadt Frankfurt. Absolvent und Mitarbeiter des Fortbildungsprogramms Buch- und Medienpraxis. Volontariat im S. Fischer Verlag, dort seit 2007 Lektor für deutschsprachige Literatur.

Literaturkritik und Literaturbetrieb

Christoph Schröder, geboren 1973, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in Mainz und lebt als freier Autor und Kritiker in Frankfurt am Main. Er schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, die Zeit und die taz und ist Literaturredakteur des Stadtmagazins Journal Frankfurt. Buchveröffentlichung (gemeinsam mit Katja Kupfer): „Unsere Stadt“, Verlag Heinrich & Hahn, 2007.

Buchgestaltung

Uta Schneider (Jahrgang 1959) studierte Visuelle Kommunikation an der HfG Hochschule für Gestaltung Offenbach. Ihre langjährige Erfahrung als selbständige Designerin in Buchgestaltung und Typografie sowie ihre anschließende Zeit als Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst (2001 bis 2012) haben ihr weitreichende Einblicke in (internationale) Buchproduktion ermöglicht. Sie war für die Wettbewerbe ‹Die schönsten deutschen Bücher› sowie ‹Schönste Bücher aus aller Welt› verantwortlich. Seit 2012 ist sie wieder selbständig als Gestalterin und bildende Künstlerin, mit Atelier in Offenbach. Seit 1995 gibt sie Workshops für Buchgestaltung in Ägypten, China, Deutschland, Indien, Rumänien und USA. 2015 unterrichtet sie bei den ‹Tagen der Typografie›, am ‹MediaCampus Frankfurt›, in ‹Jingrens Paperlogue Beijing›, im ‹Toppan Printing Museum Tokyo› und an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle/Salle. Parallel zu ihrer angewandten Gestaltung arbeitet sie seit 1986 auch als Bildende Künstlerin u.a. im Medium Künstlerbuch. www.boatbook.de

Radio / Hörfunkredaktion: Kultur

Bianca Schwarz ist freiberufliche Hörfunkjournalistin und Moderatorin. Die gebürtige Saarländerin hat bereits mit 16 Jahren neben der Schule beim Jugendradio des Saarländischen Rundfunks angefangen, heute arbeitet sie als Freiberuflerin für verschiedene ARD-Anstalten und Onlineplattformen. In Frankfurt ist der Hessische Rundfunk ihr Hauptauftragsgeber, sie moderiert bei hr2-kultur und you fm. „Off Air“ übernimmt sie als Moderatorin zum Beispiel Podiumsdiskussionen, Künstlergespräche oder Lesungen. Zu ihrem Radioalltag gehört ebenso die Arbeit als Online-, Musik- und Planungsredakteurin, am Kulturjournalismus reizt sie insbesondere die Thementiefe und Vielfalt der Möglichkeiten – denn was ist schon nicht Kultur?