Artikel aus dem Journalismus-Kurs in der Frankfurter Rundschau

Unsere Teilnehmer*innen veröffentlichen in der Frankfurter Rundschau. Im August und September 2020 publizierte die FR eine Serie ausgewählter Texte, die von Studierenden im Kurs Zeitungsjournalismus unter der Anleitung von Florian Leclerc geschrieben wurden:

Katrin Wollnik: Stiller als andere Cafés. FR vom 16.09.2020
Schon beim ersten Schritt durch die Tür ist klar, dass das Café Rothschild etwas anders ist als andere Cafés. Für einen Ort der Geselligkeit ist es unerwartet still — zumindest im ersten Moment.

Marcel Schuff: Ein Paradies für Kinder. FR vom 26.08.2020
Buchhandlung Eselsohr – Internetriesen und Buchhandelsketten zum Trotz hält sich die Kinder- und Jugendbuchhandlung seit 38 Jahren.

Lea Herlitz: Lyrik für alle. FR vom 09.08.2020
Das Kollektiv Salon Fluchtentier will Gedichte besser zur Geltung bringen.

Aline Wiederspahn: Energie bis in die Haarspitzen. FR vom 05.08.2020
Beim Drag Slam im Orange Peel präsentieren Drag Queens ihr Talent.

Nadja Huthmann: Fans aus aller Welt für die Eintracht. FR vom 29.07.2020
Die „Eagles around the World“ sind der internationalste Fanclub des Fußballvereins.

Flora Schilling: Markt auf der Konstablerwache: Flecken mit südlichem Flair. FR vom 24.07.2020.
Der Markt auf der Konstablerwache wird langsam wieder zum Treffpunkt.

Laura Sprenger: Literaturhaus Frankfurt: Literatur geht auch verständlich. FR vom 10.04.2018
Hauke Hückstädt hat einen Band mit Literatur in Einfacher Sprache herausgegeben.

Thekla Stobbe: Queeres Zentrum Kuss 41 in Frankfurt: Ein sicherer Raum für alle Geschlechter. FR vom 10.07.2020.
Das queere Zentrum Kuss 41 nahe der Konstablerwache in Frankfurt feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Weitere im Kurs entstandene Artikel hier.